Narben Entstörung

 

Eine Narben Entstörung ist immer dann sinnvoll, wenn es nach einem Trauma zur Bildung von narbigem Ersatzgewebe gekommen ist. Narbenkolloide sind kein vollwertiges Funktionsgewebe mehr. Weil Narbengewebe sehr viel schlechter durchblutet ist, kommt es häufig zum Verbacken des Gewebes und zur Wulstbildung. Manche Narben entwickeln sich dick, unschön, schlecht. Da es sich um minderwertiges Ersatzgewebe nach Reparaturvorgängen des Körpers handelt, lässt sich dieser Prozess nicht immer günstig beeinflussen. Insbesondere wenn keine gute Heilhaut vorhanden ist oder die Narbe unter Beanspruchung steht, kann man davon ausgehen, dass eine Narbe sich zu einem späteren Problem entwickeln könnte.

 

Leider kommt es in dem Zusammenhang oft nicht nur zu einem kosmetischen Problem, denn jede Narbe kann sich auch zu einem Störfeld im Körper verändern, weil sich das minderwertige Gewebe nicht wieder vollständig in das zelluläre Verbundsystem des Menschen integriert. Wenn eine Narbe nur noch wenig oder gar nicht verschieblich ist, sich eventuell Zugdruck am Narbenstrang feststellen lässt, kann man meistens davon ausgehen, dass sich diese Narbe bereits zu einem Störfeld entwickelt hat. Dies ist auch dann anzunehmen, wenn eine Narbe direkt über einem Akupunkturmeridian des Körpers lokalisiert ist und möglicherweise einen oder mehrere Akupunkturpunkte abdeckt.

 

In diesen Fällen kann es wichtig sein, das entstandene Narbengewebe großflächig zu entstören.

 

Da narbiges Ersatzgewebe und Störfelder immer eine negative Fernwirkung und beeinträchtigende Wirkung auf den Körper haben können, ist es wichtig, dieses Gewebe soweit zu entstören, dass es vor allem wieder besser durchblutet wird, sich danach wie das übrige Hautgewebe wieder leicht verschieben lässt und vom übrigen Körpergewebe somit vollständig besser integriert wird.

 

 

 

Im Falle von Fragen zögern Sie nicht mich zu kontaktieren.