Diätetik

 

Diätetik umfasst nicht ausschließlich nur Inhalte über Empfehungen zur Ernährung und zu Diäten, sondern hier geht es im naturheilkundlichen Sinne gemeinhin auch um die Lebensführung des Menschen allgemein.

Es geht um Ernährungsweisen, Getränke, ökologische Aspekte, Schadstoffe aber auch um Eßverhalten, Bewegung, Sport, Umgang mit Alltagsstress etc. Eine diätetische Beratung bei mir soll in erster Linie darauf abzielen, zu erkennen, wo Schwachstellen in diesem System jedes Einzelnen zu finden sind, und wie diese behoben werden können. Liegt ein Energiemangel, also Vitamin- und Nährstoffmangel bereits vor sollte man zunächst auf natürlichem Weg durch die Herstellung eines besseren Ernährungskonzeptes versuchen, diesen zu beheben. Sind aber Überlastung im Beruf, Dauerstress und äußere Faktoren ausschlaggebend für eine schlechte Nährstoffverwertung muß eine diätetische Beratung über eine Optimierung des Speiseplans hinaus gehen. Hier wird es wichtig sein, den Organismus mit naturheilkundlichen Methoden wieder ins Gleichgewicht zu bringen, evtl. auch mit orthomolekularen Stoffen (s.u.) bzw. Nahrungsergänzungsmitteln zu substituieren. Bei jeder Ernährungsberatung ist es wichtig auf einen gesunden Anteil an Ballaststoffen, Phytozymen und Basen in der Ernährung zu achten. Ein dauerhaft übersäuerter Organismus ist anfälliger für jalle Arten von Krankkeiten und der Organismus wird sich auf einem geringeren Leistungsniveau befinden. Naturbelassene, schadstoffearme Lebensmittel sind generell den denaturierten Lebensmitteln und Fertigmenüs vorzuziehen. Bedauerlicherweise werden denaturierte und weiter verarbeitete Nahrungsmittel im Körper grundsätzlich sauer verstoffwechselt, so dass man hiervon nicht zuviele Produkte zu sich nehmen sollte.

Wer an einer Gewichtsreduktion interessiert ist, muß vor allem auf die richtige Energiebilanz der Nahrung achten, nicht nur auf Fett- und Mengenreduktion und wird auf Dauer meist nicht um eine komplette Ernährungsumstellung herum kommen. Für eine Abnahme von Körpergewicht sind in erster Linie die Verbrennungs- und Stoffwechselprozesse im Körper entscheidend. In diesem Zusammenhang empfehle ich vor allem enzymreiche Kost, ein hoihes Maß an ungesättigten Fettsäuren und ein breites Spektrum der für den Organismus so lebenswichtigen essentiellen Aminosäuren.

Der Abbau von Körperfett sollte optimalerweise mit einem Aufbau von Muskelmasse einher gehen und die Erfahrung zeigt, dass die Menschen, die ihren Gewichtsverlust durch Sport unterstützen ihr Gewicht meist dauerhaft erfolgreich halten können.

Diätetische Empfehlungen können helfen einen trägen oder entgleistem Stoffwechsel auszugleichen, aber auch erhöhte Cholesterin- und Zuckerwerte optimieren sowie Hautkrankheiten und Allergien lindern.

Gern stehe ich Ihnen für individuelle Beratung auch zu diesem umfangreichen Thema jederzeit zur Verfügung.

 

 

 

 

Orthomolekulare Therapien

 

Bei dieser Therapieform wird der menschliche Organismus reichhaltig mit Nahrungsergänzungsmitteln, Spurenelementen, Vitaminen, Mineralstoffen, essentiellen Fettsäuren, Aminosäuren, Enzymen und anderen Vitalstoffen kurmäßig therapiert, aufgebaut und unterstützt.

Dabei ist die Substitution der Nährstoffe nicht in erster Linie an eine homöopathische Information gebunden. Wichtig ist in diesem Zusammenhang vor allem die Aufnahme von konzentrierten Nährstoffen aus einer vorwiegend natürlichen, unbelasteten und ökologisch einwandfreien Quelle, wobei die Aufnahme vorzugsweise über eine ausgewogene Ernährung und erst in zweiter Linie allerhöchstens zeitlich begrenzt als Zufuhr künstlicher Lebensmittel stattfinden sollte. Synthetische Nährstoffe sind generell und auf Dauern natürlich grundsätzlich weniger empfehlenswert.

 

Im Zusammenhang mit einem Nährstoffmangel, der trotz unserer heutigen überversorgten Konsumgesellschaft tatsächlich wieder gehäuft auftritt, weil im Zuge der industriellen Verarbeitung, langer Transportwege von Lebensmitteln, ausgelaugten Böden, zu frühen Ernten u.v.m. zu viele wertvolle Inhaltstoffe verloren gehen, ergibt sich die therapeutische Konsequenz das gesunde, ausgewogene Nährstoffverhältnis im Körper mit der Zufuhr von Mikronährstoffen und Vitalstoffen bewußt im Rahmen einer Nährstofftherapie zu optimieren.

 

Eine einseitige oder unausgewogene Ernährung kann vorübergehend zu einer Mangelsituation in Ihrem Körper führen, so dass es zur Vermeidung von Krankheiten und für die gesunde Erhaltung Ihres Immunsystems zumindest vorübergehend sinnvoll sein kann, Nahrungsergänzungsmittel einzunehmen. Orthomolekulare Therapien werden aber auch dann eingesetzt, teilweise sehr hoch dosiert, wenn der Körper durch Krankheit aus dem Gleichgewicht geraten ist und ein therapeutisches Ziel mit den Zusatzstoffen verfolgt werden soll.

 

 

 

Im Falle von Fragen zögern Sie nicht mich zu kontaktieren.